fbpx
Navigation

20. Oktober 2023

Sorghum im Gemenge mit Mais

Die GAP 2023 beinhaltet die GLÖZ 7 (Fruchtwechsel) – Fruchtwechsel oder Fruchtartendiversifizierung. Ab 2024 ist der sogenannte Fruchtwechsel verpflichtend. Fruchtwechsel bedeutet grundsätzlich, dass im Antragsjahr eine andere Hauptkultur als im Vorjahr auf der Fläche vorhanden sein muss. Hauptkultur ist die Kultur, die in den sechs Wochen vom 1. Juni bis zum 15. Juli des Jahres am längsten auf der Fläche steht. Ein Fruchtwechsel ist es auch, wenn von der Winterkultur, z.B. Winterweizen, zur Sommerkultur einer Gattung, im Beispiel Sommerweizen, gewechselt wird. Auch der Wechsel von einer Reinkultur, z.B. Mais, zu einer Mischkultur, z.B. Mais/Stangenbohnen, Mais/Sorghum wird als Fruchtwechsel anerkannt. Dabei muss allerdings die zweite Kultur mit einem Anteil von mind. 25 % tatsächlich auf der Fläche stehen. Ein entsprechender Anteil in der Saatgutmischung allein genügt nicht.


Im Mischanbau bietet Sorghum mit Mais mehr Anbausicherheit in trockenen Regionen. Der Mischungspartner Mais sorgt für hohe Gesamttrockenmasseerträge, sowie als Stärke- und Energielieferant. Sorghum sorgt für Ertragssicherung. Die Deutsche Saatgut pilliert Sorghum als Mischungspartner, sodass dieser mit dem Mais zusammen ausgebracht werden kann.


Das Mischungsverhältnis auf dem Feld sollte 80.000 Pflanzen Mais und 40.000 Pflanzen Sorghum je ha betragen. Eine Einheit Sorghum ist ausreichend für 1,25 ha. Beim Anbau ist darauf zu achten, dass beim Feldaufgang mindestens 25 % des Mischungspartners im Feld stehen.


Kurz gelesen


  • Sorghum ist ein idealer Mischungspartner beim Maisanbau
  • Aussaat ab 12 °C Bodentemperatur
  • Sorghum trägt zur Bodenverbesserung bei
  • Erhöhung der Biodiversität
  • Benötigt weniger Wasser als Mais
  • Bietet Ertragssicherheit
  • Für die Fütterung oder Biogasproduktion geeignet
  • Herbizidmaßnahmen im Nachauflauf sind möglich
  • Sorghum mit Mais im Gemenge erfüllt GLÖZ 7
  • Feldaufgang ist entscheidend
  • Aussaatstärke 2/3 Mais, 1/3 Sorghum
  • Deutsche Saatgut bietet pilliertes Sorghum als Mischungspartner an

Sprechen Sie Ihre SAATGUT-EXPERTEN an.


Wir beraten Sie gerne rund um den Anbau von Sorghum.

Weitere Beiträge
Björn Leidig – Kundenbetreuer Bayern
16. Mai 2024
Björn Leidig – Kundenbetreuer Bayern
Mit meiner landwirtschaftlichen Expertise und unserem ertragsstarken Sortenportfolio unterstütze ic...
weiterlesen
Wir suchen: Vertriebssachbearbeiter im Innendienst (m/w/d)
16. Mai 2024
Wir suchen: Vertriebssachbearbeiter im Innendienst (m/w/d)
Wir suchen dich zur Verstärkung unseres Teams als Vertriebssachbearbeiter im Innendienst (m/w/d)! W...
weiterlesen
MFG Universal – Verbessert den Boden und lässt sich in nahezu jede Fruchtfolge integrieren.
16. Mai 2024
MFG Universal – Verbessert den Boden und lässt sich in nahezu jede Fruchtfolge integrieren.
Die Allround-Zwischenfruchtmischung für Ihren Betrieb Steuern Sie Ihren Zwischenfruchtbestand! Die ...
weiterlesen
Anastasiya Rabtsova – Mitarbeiterin Marketing
16. Mai 2024
Anastasiya Rabtsova – Mitarbeiterin Marketing
Als Wächterin über die Marke brenne ich für kundenorientiertes Marketing mit Mehrwert. Dabei verf...
weiterlesen
Alisher Abdullaev – Kundenbetreuer Bayern
16. Mai 2024
Alisher Abdullaev – Kundenbetreuer Bayern
Sehr geehrte Landwirtinnen und Landwirte, ich freue mich als ihr Saatgut-Expert im Raum Niederbayern...
weiterlesen