Navigation

MFG 1.3 KRESSEMIX UND MFG ETAGEN-VIELFALT – NEUE ZWISCHENFRUCHTMISCHUNGEN FÜR GETREIDE- UND MAISFRUCHTFOLGEN

Ob als Greening, Ökologische Vorrangfläche, Zwischenfruchtanbau, Gründüngung oder Untersaaten, haben sich Zwischenfrüchte in mittlerweile vielfach erprobten Verfahren, als fester Bestandteil der Fruchtfolge etabliert.


Der Zwischenfruchtanbau bringt viele pflanzenbauliche Vorteile mit sich:


🟥  Aufbau und Förderung von Bodenstrukturen


🟥  Schutz vor Erosionen und Auswaschungen


🟥  Verbesserte Wasserqualitäten


🟥  Ertragreiche und umweltschonende Anbaumethoden


🟥  Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit


🟥  Unterdrückung von Unkrautdurchwuchs


🟥  Wasserspeicherfähigkeit


🟥  Reduzierung von Krankheits- und Schädlingsbefall


Um das Potenzial einer Zwischenfruchtmischung optimal auszuschöpfen, müssen die Zusammensetzung der Mischung, Standort- und Saatzeitpunkt, sowie Aussaattechnik zusammenpassen. Ein besonderes Augenmerk sollte auf die Aussaattechnik gelegt werden. Ziel muss es sein, dass sich der Bestand voll entwickelt, um dies sicherzustellen sollte eine hauptfruchtgemäße Bestellung erfolgen.


In diesem Jahr erweitern wir unser Portfolio der MFG Zwischenfruchtmischungen um:

Eine Zwischenfruchtmischung ist so individuell wie Ihr Betrieb. Daher bieten wir Ihnen mit unserem BAUKASTEN-SYSTEM eine zusätzliche Möglichkeit, Ihre betriebsindividuelle Mischung gemeinsam mit uns zusammenzustellen.